Fixed Mobile Convergence

Seien Sie für Anrufer immer unter der gleichen Nummer erreichbar. Ohne Umleitungen binden Sie Ihr GSM Telefon in die Telefonanlage ein. Gespräche annehmen, weiterleiten und verbinden ist dann auch mit Ihrem Mobiltelefon möglich.

In den meisten Unternehmen ist FMC noch nicht umgesetzt mit allen Folgen wie der Existenz verschiedener Rufnummern für Festnetz, Mobilfunk und Home Office für einen Mitarbeiter sowie die fehlende Möglichkeit, Anrufweiterschaltungen zu ändern oder zentrale Sprachmailboxen zu verwalten.
Ein Teilnehmer kann für eine Nebenstellenrufnummer sein Mobiltelefon, sein schnurloses DECT-Telefon und sein stationäres Endgerät direkt und parallel ansteuern lassen. Egal mit welchem Endgerät der Teilnehmer unterwegs ist, er ist immer unter einer einzigen Rufnummer erreichbar. Anrufweiterschaltungen sind dabei anlagenseitig genauso nutzbar, wie die persönliche zentrale Sprachmailbox.
Durch die vollständige Integration der Astimax IP-Systeme in VoIP-Netze, lässt sich jedes SIP-Endgerät an beliebigen Orten an der Telefonanlage anmelden.
Astimax bietet für die Dienstemobilität das Astimax User Interface, mit dem es unter anderem browserbasiert möglich ist, persönliche Anrufweiterschaltungen oder die persönliche Sprachmailbox zu verwalten. Dies ist auch auf mobilen Endgeräten möglich.

Leistungsmerkmale

  • Erreichbarkeit unter einer Rufnummer
  • Einbindung von GSM Mobiltelefonen, Festnetztelefonen
  • Einbindung von DECT Endgeräten
  • Bis zu drei Endgeräte als Zweitklingel nutzbar
  • Komfortable webbasierte Verwaltung je Nebenstelle
  • Zentrale Voicemailbox
  • Visual Voicemail
  • Signalisierung der eigenen Rufnummer bei gehenden Rufen (One Number Service)
  • Rufübergabe vom Mobiltelefon zurück zur Astimax
  • Bestandteil jeder Astimax IP Telefonanlage
  • Lizenzfrei
  • Erweiterbar um Astimax Seamless Server
  • Erweiterbar um Astimax Mobile für Android Smartphones