Datenschutz bei ADDIX

Datenschutzerklärung

hier die komplette Erklärung herunterladen

Der Schutz der Privatsphäre im Internet ist von entscheidender Bedeutung für die Zukunft internetbasierter Geschäftsmodelle und für die Entwicklung einer internetbasierten Wirtschaft. Wir, die ADDIX Internet Services GmbH und unsere Unternehmen der Unternehmensgruppe i.S.d. Art. 4 Nr. 19 DSGVO („ADDIX-Gruppe“), haben diese Datenschutzerklärung erarbeitet, um Sie über die datenschutzrechtlichen Aspekte der Angebote unserer Dienste (unsere Webseite www.astimax.de, unsere Services und Produkte sowie ggf. unserer Mobile-Apps) zu informieren und unsere entschiedene Verpflichtung zum Schutz der Daten und der Privatsphäre des Einzelnen unter Beweis zu stellen. Diese Datenschutzerklärung beschreibt, wie wir Informationen handhaben, die direkt oder indirekt zur Identifizierung von Einzelpersonen verwendet werden können („personenbezogene Daten“). Wir erheben, verarbeiten und nutzen personenbezogene Daten nur gemäß der nachfolgenden Danteschutzerklärung.

 

A.          Allgemeine Informationen

I.            Verantwortliche Stelle, Name und Anschrift des Verantwortlichen

Der Verantwortliche im Sinne der Datenschutz-Grundverordnung der EU und anderer nationaler Datenschutzgesetze der Mitgliedsstaaten der EU sowie sonstiger datenschutzrechtlicher Bestimmungen ist die:

ADDIX Internet Services GmbH, Kaistr. 101, 24114 Kiel, Tel. 0431-7755 0, Fax: 0431-7755 105 (im Folgenden mit „ADDIX“ bezeichnet).

Sollte auf dieser Website ein Registrierungsformular angezeigt wird, kann die verantwortliche Stelle je nach dem tatsächlichen Angebot oder dem Zweck der Datenerfassung davon abweichen. Dies ist dann in jedem Fall in der gesonderten Datenschutzerklärung des betreffenden Registrierungsformulars angegeben.

 

II.           Datenschutzbeauftragter

Datenschutzbeauftragter des Verantwortlichen ist Herr Prof. Dr. Ulrich Nepustil, c/o ADDIX Internet Services GmbH, Kaistr. 101, 24114 Kiel, Tel. 0431-7755 101, Fax: 0431-7755 105. Der Datenschutzbeauftragte ist unter folgender E-Mail Adresse erreichbar: datenschutz@addix.net

 

III.         Allgemeines zur Datenverarbeitung

1.           Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich oder tunlich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

Personenbezogene Daten unserer Nutzer können insbesondere

(1)                Ihre IP-Adresse,

(2)                Ihre Gerätekennzeichnung, d.h. die eindeutige Nummer des Endgerätes,

(3)                Inhalt, Datum und Uhrzeit der Anfrage,

(4)                die Zeitzone des anfragenden Rechners bzw. mobilen Endgerätes,

(5)                die Website, von der die Anfrage weitergeleitet wurde,

(6)                die angeforderte Seite,

(7)                der http-Statuscode,

(8)                die übertragene Datenmenge,

(9)                Browser-ID,

(10)            Ihr Betriebssystem,

(11)            Sprache und Version der Browsersoftware sowie

(12)            Advertising Identifier (IDFA)

sein.

Die Verarbeitung dieser Daten dient

(1)                der Gewährleistung eines reibungslosen Verbindungsaufbaus der Website,

(2)                der Anzeige unserer Mobile-App, unserer Services und Produkte,

(3)                der Nutzbarkeit unserer Dienste,

(4)                der Auswertung und Systemsicherheit und -stabilität sowie

(5)                zu weiteren administrativen Zwecken.

2.           Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. a EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) als Rechtsgrundlage.

Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind.

Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO als Rechtsgrundlage.

Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage.

Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigten Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstgenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

3.           Datenlöschung und Speicherdauer

Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherfrist abläuft, es sei denn, dass eine Erforderlichkeit zur weiteren Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.

 

B.           Wofür gilt diese Datenschutzerklärung?

Diese Datenschutzerklärung gilt für personenbezogene Daten, die Sie ADDIX zur Verfügung stellen bzw. für Daten, aus denen personenbezogenen Daten insbesondere wie nachfolgend beschrieben abgeleitet werden können. Die Verwendung von Cookies oder anderen Web-Tracking-Technologien sowie der damit erfassten Informationen erfolgt auf Basis von Momato (ehemals Piwik), wir reagieren dabei auf Do‑Not‑Track Einstellungen („Opt-Out“), die auf der jeweiligen Website aktiviert sind.

I.            Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles

1.           Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisiert Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners. Folgende Daten werden hierbei erhoben:

(1)                Informationen über den Browsertyp und die verwendete Version

(2)                Das Betriebssystem des Nutzers

(3)                Den Internet-Service-Provider des Nutzers

(4)                Die IP-Adresse des Nutzers

(5)                Datum und Uhrzeit des Zugriffs

(6)                Websites, von denen das System des Nutzers auf unsere Internetseite gelangt

(7)                Websites, die vom System des Nutzers über unsere Website aufgerufen werden

Logfiles enthalten IP-Adressen oder sonstige Daten, die eine Zuordnung zu einem Nutzer ermöglichen. Dies könnte beispielsweise der Fall sein, wenn der Link zur Website, von der der Nutzer auf die Internetseite gelangt, oder der Link zur Website, zu der der Nutzer wechselt, personenbezogene Daten enthält. Die Daten werden ebenfalls in den Logfiles unseres Systems gespeichert. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

2.           Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung.

Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

3.           Zweck der Datenverarbeitung

Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben.

Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

4.           Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist.  Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens sieben Tagen der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Fall werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

5.           Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

II.           Verwendung von Cookies

1.           Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Unsere Webseite verwendet Cookies. Bei Cookies handelt es sich um Textdateien, die im Internetbrowser bzw. vom Internetbrowser auf dem Computersystem des Nutzers gespeichert werden. Ruft ein Nutzer eine Website auf, so kann ein Cookie auf dem Betriebssystem des Nutzers gespeichert werden. Dieser Cookie enthält eine charakteristische Zeichenfolge, die eine eindeutige Identifizierung des Browsers beim erneuten Aufrufen der Website ermöglicht.

Wir setzen Cookies ein, um unsere Website nutzerfreundlicher zu gestalten. Einige Elemente unserer Internetseite erfordern es, dass der aufrufende Browser auch nach einem Seitenwechsel identifiziert werden kann. In den Cookies werden dabei folgende Daten gespeichert und übermittelt. gespeicherten Daten. Diese können beispielsweise sein:

(1)                Spracheinstellungen

(2)                Artikel in einem Warenkorb

(3)                Log-In-Informationen

Wir verwenden auf unserer Website darüber hinaus Cookies, die eine Analyse des Surfverhaltens der Nutzer ermöglichen.  Auf diese Weise können folgende Daten übermittelt werden. Diese können beispielsweise sein:

(1)                Eingegebene Suchbegriffe

(2)                Häufigkeit von Seitenaufrufen

(3)                Inanspruchnahme von Website-Funktionen

Die auf diese Weise erhobenen Daten der Nutzer werden durch technische Vorkehrungen pseudonymisiert. Daher ist eine Zuordnung der Daten zum aufrufenden Nutzer nicht mehr möglich. Die Daten werden nicht gemeinsam mit sonstigen personenbezogenen Daten der Nutzer gespeichert.

Beim Aufruf unserer Website wird der Nutzer über die Verwendung von Cookies zu Analysezwecken informiert und seine Einwilligung zur Verarbeitung der in diesem Zusammenhang verwendeten personenbezogenen Daten eingeholt. In diesem Zusammenhang erfolgt auch ein Hinweis auf diese Datenschutzerklärung.

2.           Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung technisch notweniger Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten unter Verwendung von Cookies zu Analysezwecken ist bei Vorliegen einer diesbezüglichen Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

3.           Zweck der Datenverarbeitung

Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist, die Nutzung von Websites für die Nutzer zu vereinfachen. Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Für diese ist es erforderlich, dass der Browser auch nach einem Seitenwechsel wiedererkannt wird. Für folgende Anwendungen benötigen wir beispielhaft Cookies:

(1)                Warenkorb

(2)                Übernahme von Spracheinstellungen

(3)                Merken von Suchbegriffen

Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nutzerdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet. Die Verwendung der Analyse-Cookies erfolgt zu dem Zweck, die Qualität unserer Website und ihre Inhalte zu verbessern. Durch die Analyse-Cookies erfahren wir, wie die Website genutzt wird und können so unser Angebot stetig optimieren. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der personenbezogenen Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

4.           Dauer der Speicherung, Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unserer Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden. Die Übermittlung von Flash-Cookies lässt sich nicht über die Einstellungen des Browsers, jedoch durch Änderungen der Einstellung des Flash Players unterbinden.

III.         Newsletter

1.           Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Ein gegebenenfalls vorgesehener Newsletter-Versand erfolgt aufgrund der Anmeldung des Nutzers auf der Website. Auf unserer Internetseite kann die Möglichkeit bestehen, einen kostenfreien Newsletter zu abonnieren. Dabei werden bei der Anmeldung zum Newsletter die Daten aus der Eingabemaske an uns übermittelt. Dies betrifft in jedem Fall die E-Mail-Adresse des Nutzers. Zudem werden folgende Daten bei der Anmeldung erhoben:

(1)                IP-Adresse des aufrufenden Rechners

(2)                Datum und Uhrzeit der Registrierung

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Anmeldevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen.

Ein Newsletter-Versand kann daneben aufgrund des Verkaufs von Waren oder Dienstleistungen erfolgen. Wenn Sie auf unserer Internetseite Waren oder Dienstleistungen erwerben und hierbei Ihre E-Mail-Adresse hinterlegen, kann diese in der Folge durch uns für den Versand eines Newsletters verwendet werden. In einem solchen Fall wird über den Newsletter ausschließlich Direktwerbung für eigene ähnliche Waren oder Dienstleistungen versendet.

Es erfolgt im Zusammenhang mit der Datenverarbeitung für den Versand von Newslettern keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet.

2.           Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten nach Anmeldung zum Newsletters durch den Nutzer ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Rechtsgrundlage für den Versand des Newsletters infolge des Verkaufs von Waren oder Dienstleistungen ist in diesem Fall auch § 7 Abs. 3 UWG.

3.           Zweck der Datenverarbeitung

Die Erhebung der E-Mail-Adresse des Nutzers dient dazu, den Newsletter zuzustellen. Der Newsletter-Versand erfolgt aufgrund der Anmeldung des Nutzers auf der Website. Die Erhebung sonstiger personenbezogener Daten im Rahmen des Anmeldevorgangs dient dazu, einen Missbrauch der Dienste oder der verwendeten E-Mail-Adresse zu verhindern.

4.           Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Die E-Mail-Adresse des Nutzers wird demnach solange gespeichert, wie das Abonnement des Newsletters aktiv ist. Die sonstigen im Rahmen des Anmeldevorgangs erhobenen personenbezogenen Daten werden in der Regel nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

5.           Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Das Abonnement des Newsletters kann durch den betroffenen Nutzer jederzeit gekündigt werden. Zu diesem Zweck findet sich in jedem Newsletter ein entsprechender Link. Erfolgt der Newsletter-Versand aufgrund der Anmeldung des Nutzers auf der Website, wird hierdurch ebenfalls ein Widerruf der Einwilligung der Speicherung der während des Anmeldevorgangs erhobenen personenbezogenen Daten ermöglicht.

IV.         Registrierung

1.           Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite bieten wir gegebenenfalls Nutzern die Möglichkeit, sich unter Angabe personenbezogener Daten zu registrieren. Die Daten werden dabei in eine Eingabemaske eingegeben und an uns übermittelt und gespeichert. Eine Weitergabe der Daten an Dritte findet nicht statt. Im Zeitpunkt der Registrierung werden zudem folgende Daten gespeichert:

(1)                Die IP-Adresse des Nutzers

(2)                Datum und Uhrzeit der Registrierung

Im Rahmen des Registrierungsprozesses wird eine Einwilligung des Nutzers zur Verarbeitung dieser Daten eingeholt.

2.           Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Dient die Registrierung der Erfüllung eines Vertrages, dessen Vertragspartei der Nutzer ist oder der Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

3.           Zweck der Datenverarbeitung

Eine Registrierung des Nutzers ist für das Bereithalten bestimmter Inhalte und Leistungen auf unserer Website erforderlich. Dient die Registrierung dient zum Abschluss eines Vertrages mit dem Nutzer, so ist eine Registrierung des Nutzers zur Erfüllung eines Vertrages mit dem Nutzer oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich.

4.           Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Dies ist für die während des Registrierungsvorgangs erhobenen Daten der Fall, wenn die Registrierung auf unserer Internetseite aufgehoben oder abgeändert wird. Dient die Registrierung zum Abschluss eines Vertrages mit dem Nutzer, so ist dies ist für die während des Registrierungsvorgangs zur Erfüllung eines Vertrags oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen dann der Fall, wenn die Daten für die Durchführung des Vertrages nicht mehr erforderlich sind. Auch nach Abschluss des Vertrags kann eine Erforderlichkeit, personenbezogene Daten des Vertragspartners zu speichern, bestehen, um vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen nachzukommen. Dauerschuldverhältnisse erfordern die Speicherung der personenbezogenen Daten während der Vertragslaufzeit.

5.           Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Als Nutzer haben sie jederzeit die Möglichkeit, die Registrierung aufzulösen. Die über Sie gespeicherten Daten können Sie jederzeit abändern lassen. Sind die Daten zur Erfüllung eines Vertrages oder zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich, ist eine vorzeitige Löschung der Daten nur möglich, soweit nicht vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen einer Löschung entgegenstehen.

V.          Kontaktformular und E-Mail-Kontakt

1.           Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung

Auf unserer Internetseite ist ein Kontaktformular vorhanden, welches für die elektronische Kontaktaufnahme genutzt werden kann. Nimmt ein Nutzer diese Möglichkeit wahr, so werden die in der Eingabemaske eingegeben Daten an uns übermittelt und gespeichert. Im Zeitpunkt der Absendung der Nachricht werden zudem folgende Daten gespeichert:

(1)                Die IP-Adresse des Nutzers

(2)                Datum und Uhrzeit der Registrierung

Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Absendevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzerklärung verwiesen. Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse möglich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert. Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

2.           Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages ab, so ist zusätzliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO.

3.           Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske dient uns allein zur Bearbeitung der Kontaktaufnahme. Im Falle einer Kontaktaufnahme per E-Mail liegt hieran auch das erforderliche berechtigte Interesse an der Verarbeitung der Daten. Die sonstigen während des Absendevorgangs verarbeiteten personenbezogenen Daten dienen dazu, einen Missbrauch des Kontaktformulars zu verhindern und die Sicherheit unserer informationstechnischen Systeme sicherzustellen.

4.           Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Für die personenbezogenen Daten aus der Eingabemaske des Kontaktformulars und diejenigen, die per E-Mail übersandt wurden, ist dies dann der Fall, wenn die jeweilige Konversation mit dem Nutzer beendet ist. Beendet ist die Konversation dann, wenn sich aus den Umständen entnehmen lässt, dass der betroffene Sachverhalt abschließend geklärt ist. Die während des Absendevorgangs zusätzlich erhobenen personenbezogenen Daten werden spätestens nach einer Frist von sieben Tagen gelöscht.

5.           Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nimmt der Nutzer per E-Mail Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit widersprechen. In einem solchen Fall kann die Konversation nicht fortgeführt werden. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

VI.         Webanalyse durch Matomo (ehemals PIWIK)

1.           Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten

Wir nutzen auf unserer Website das Open-Source-Software-Tool Matomo (ehemals PIWIK) zur Analyse des Surfverhaltens unserer Nutzer. Die Software setzt ein Cookie auf dem Rechner der Nutzer (zu Cookies siehe bereits oben). Werden Einzelseiten unserer Website aufgerufen, so werden folgende Daten gespeichert:

(1)                Zwei Bytes der IP-Adresse des aufrufenden Systems des Nutzers

(2)                Die aufgerufene Webseite

(3)                Die Website, von der der Nutzer auf die aufgerufene Webseite gelangt ist (Referrer)

(4)                Die Unterseiten, die von der aufgerufenen Webseite aus aufgerufen werden

(5)                Die Verweildauer auf der Webseite

(6)                Die Häufigkeit des Aufrufs der Webseite

Die Software läuft dabei ausschließlich auf den Servern unserer Webseite. Eine Speicherung der personenbezogenen Daten der Nutzer findet nur dort statt. Eine Weitergabe der Daten an Dritte erfolgt nicht.

2.           Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten

Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

3.           Zweck der Datenverarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten der Nutzer ermöglicht uns eine Analyse des Surfverhaltens unserer Nutzer. Wir sind in durch die Auswertung der gewonnen Daten in der Lage, Informationen über die Nutzung der einzelnen Komponenten unserer Webseite zusammenzustellen. Dies hilft uns dabei unsere Webseite und deren Nutzerfreundlichkeit stetig zu verbessern. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse in der Verarbeitung der Daten nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Durch die Anonymisierung der IP-Adresse wird dem Interesse der Nutzer an deren Schutz personenbezogener Daten hinreichend Rechnung getragen.

4.           Dauer der Speicherung

Die Daten werden gelöscht, sobald sie für unsere Aufzeichnungszwecke nicht mehr benötigt werden.

5.           Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit

Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unserer Seite übermittelt. Daher haben Sie als Nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellungen in Ihrem Internetbrowser können Sie die Übertragung von Cookies deaktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies können jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookies für unsere Website deaktiviert, können möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Website vollumfänglich genutzt werden.

Wir bieten unseren Nutzern auf unserer Website die Möglichkeit eines Opt-Out aus dem Analyseverfahren. Hierzu müssen Sie dem entsprechenden Link folgen. Auf diese Weise wird ein weiterer Cookie auf ihrem System gesetzt, der unserem System signalisiert die Daten des Nutzers nicht zu speichern. Löscht der Nutzer den entsprechenden Cookie zwischenzeitlich vom eigenen System, so muss er den Opt-Out-Cookie erneut setzten.

Nähere Informationen zu den Privatsphäreeinstellungen der Matomo Software finden Sie unter folgendem Link: https://matomo.org/docs/privacy/.

 

C.           Was macht ADDIX mit meinen personenbezogenen Daten?

ADDIX verarbeitet die unter diese Datenschutzerklärung fallenden personenbezogenen Daten ausschließlich wie in diesem Dokument beschrieben. Weitere Informationen finden Sie in den Abschnitten D und E dieser Datenschutzerklärung.

Soweit die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten auf einem gesetzlichen Erlaubnistatbestand beruht enthält Abschnitt D weitere Informationen dazu, welche personenbezogenen Daten ADDIX für welche Zwecke ferner verarbeitet oder nutzt.

Soweit für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten Ihre Einwilligung erforderlich ist, finden Sie weitere Informationen in Abschnitt E.

1.           Dauer der Verarbeitung personenbezogener Daten

Soweit ADDIX Ihre personenbezogenen Daten aufgrund eines gesetzlichen Erlaubnistatbestands (siehe Abschnitt D) oder im Rahmen Ihrer Einwilligung (siehe Abschnitt E) verarbeitet und nutzt, speichert ADDIX Ihre personenbezogenen Daten (i) nur so lange, wie die unten dargelegten Zwecke es erfordern, oder (ii) bis Sie der Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten durch ADDIX widersprechen (soweit ADDIX ein berechtigtes Interesse an der Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten hat) oder (iii) bis Sie Ihre Einwilligung widerrufen (soweit Sie in die Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten durch ADDIX eingewilligt haben). Soweit jedoch eine längere Speicherung Ihrer personenbezogenen Daten durch ADDIX zwingend gesetzlich vorgeschrieben ist oder ADDIX Ihre personenbezogenen Daten zur Geltendmachung von Rechtsansprüchen oder Verteidigung gegen Rechtsansprüche benötigt, speichert ADDIX Ihre personenbezogenen Daten bis zum Ablauf der entsprechenden Aufbewahrungsfrist oder bis zur Beilegung der Forderungen.

2.           Warum muss ich personenbezogene Daten zur Verfügung stellen?

Grundsätzlich gilt, dass die Erteilung einer Einwilligung oder die Zurverfügungstellung von personenbezogenen Daten ausnahmslos freiwillig ist. Wenn Sie keine Einwilligung erteilen oder keine personenbezogenen Daten zur Verfügung stellen, hat dies generell keine nachteiligen Auswirkungen auf Sie. Es gibt allerdings Situationen, in denen ADDIX ohne bestimmte personenbezogene Daten nicht tätig werden kann, beispielsweise weil diese personenbezogenen Daten benötigt werden, um Ihre Bestellungen zu verarbeiten, Ihnen lokationsbezogene Informationen bereitzustellen oder Ihnen Zugang zu einem Web-Angebot oder einem Newsletter zu geben. In solchen Fällen kann ADDIX Ihnen die gewünschte Leistung ohne die relevanten personenbezogenen Daten nicht zur Verfügung stellen.

3.           Wo werden meine personenbezogenen Daten verarbeitet?

ADDIX und die ADDIX-Gruppe, sowie externe Dienstleister und Dienste-Lieferanten können die Daten sowohl innerhalb als auch außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraums („EWR“) lagern. Demzufolge kann ADDIX bei jeder Nutzung oder anderweitigen Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten zu den in dieser Datenschutzerklärung beschriebenen Zwecken Ihre personenbezogenen Daten in Länder außerhalb des EWR übermitteln, u. a. auch in Länder, in denen ein Datenschutzniveau besteht, das nicht mit dem Datenschutzniveau innerhalb des EWR vergleichbar ist. Eine solche Übermittlung unterliegt dann den Standardvertragsklauseln gemäß Beschluss der EU-Kommission 2010/87/EU oder einer Nachfolgefassung, um auf vertraglichem Wege einen Schutz Ihrer personenbezogenen Daten durch ein im EWR geltendes Schutzniveau zu gewährleisten. Sollten Sie eine bearbeitete Fassung dieser Standardvertragsklauseln (ohne kaufmännische Inhalte und Informationen, die nicht relevant sind) benötigen können Sie diese unter datenschutz@addix.net anfordern.

4.           Rechte der Betroffenen

Ihre Rechte sind in Abschnitt F unten zusammengefasst dargelegt. Sie können von ADDIX jederzeit Informationen dazu, welche personenbezogenen Daten ADDIX über Sie verarbeitet, sowie die Korrektur oder Löschung dieser personenbezogenen Daten verlangen. Bitte beachten Sie jedoch, dass ADDIX Ihre personenbezogenen Daten nur dann löschen kann, wenn keine gesetzliche Verpflichtung zu deren Aufbewahrung besteht oder ADDIX kein vorrangiges Recht zu deren Aufbewahrung hat. Bedenken Sie bitte ebenso, dass Sie nach der von Ihnen verlangten Löschung Ihrer personenbezogenen Daten keine ADDIX-Services mehr nutzen können, die die Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten durch ADDIX erfordern.

Wenn ADDIX Ihre personenbezogenen Daten auf der Grundlage Ihrer Einwilligung oder zur Durchführung eines Vertrags mit Ihnen nutzt, können Sie von ADDIX ferner eine Kopie der personenbezogenen Daten anfordern, die Sie ADDIX zur Verfügung gestellt haben. Bitte geben Sie in Ihrer Anfrage an, auf welche Informationen oder Verarbeitungsaktivitäten sich Ihre Anfrage bezieht, in welchem Format Sie diese Informationen wünschen und ob die personenbezogenen Daten an Sie oder an einen anderen Empfänger gesendet werden sollen. ADDIX wird Ihr Gesuch sorgfältig prüfen und mit Ihnen klären, wie es am besten erfüllt werden kann.

Des Weiteren können Sie in folgenden Fällen von ADDIX verlangen, dass ADDIX die weitere Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einschränkt:

(i) wenn Sie geltend machen, dass die bei ADDIX vorgehaltenen personenbezogenen Daten über Sie falsch sind (jedoch nur so lange, wie ADDIX zur Prüfung der Richtigkeit der betreffenden personenbezogenen Daten benötigt), (ii) wenn keine Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch ADDIX gegeben ist und Sie verlangen, dass Ihre personenbezogenen Daten von ADDIX nicht mehr weiter verarbeitet werden, (iii) wenn ADDIX Ihre personenbezogenen Daten nicht mehr benötigt, Sie aber geltend machen, dass ADDIX diese Daten weiter aufbewahren muss, damit Sie Rechtsansprüche geltend machen oder ausüben oder Ansprüche Dritter abwehren können, oder (iv) wenn Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch ADDIX (auf der Grundlage des berechtigten Interesses von ADDIX gemäß Beschreibung in Abschnitt D unten) widersprechen, so lange, wie die Prüfung eines vorrangigen Interesses von ADDIX an der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten oder einer gesetzlichen Aufbewahrungsverpflichtung erfordert.

Bitte richten Sie alle auf diesen Abschnitt („Rechte der Betroffenen“) bezogene Anfragen an office@addix.net.

5.           Beschwerderecht

Wenn Sie der Ansicht sind, dass ADDIX Ihre personenbezogenen Daten nicht in Übereinstimmung mit den hierin beschriebenen Vorgaben oder mit den im EWR geltenden Datenschutzgesetzen verarbeitet, können Sie jederzeit Beschwerde bei der Datenschutzbehörde des EWR-Mitgliedslandes einlegen, in dem sich Ihr Wohnsitz befindet, oder bei der Datenschutzbehörde des Landes oder Bundeslandes, in dem ADDIX ihren eingetragenen Sitz hat.

6.           Nutzung der Website, sowie Apps durch Kinder

Dieses Angebot richtet sich nicht an Personen unter 16 Jahren und ist für diese nicht vorgesehen. Wenn Sie jünger als 16 Jahre sind, dürfen Sie sich nicht auf dieser Website anmelden und diese Website nicht nutzen.

7.           Links zu anderen Websites

Diese Website kann Links zu fremden Websites (d. h. Websites von Unternehmen, die nicht zur ADDIX-Gruppe im Sinne des Art. 4 Nr. 19 DSGVO gehören) enthalten. ADDIX ist nicht verantwortlich für die Datenschutzmaßnahmen oder den Inhalt von Websites außerhalb der ADDIX-Gruppe. Aus diesem Grund empfehlen wir, dass Sie die Datenschutzerklärungen dieser fremden Websites sorgfältig lesen.

 

D.          Wo ADDIX meine personenbezogenen Daten aufgrund eines gesetzlichen Erlaubnistatbestands nutzt

In den folgenden Fällen ist es ADDIX aufgrund eines berechtigten Interesses an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO gestattet, Ihre personenbezogenen Daten zu verarbeiten.

1.           Analyse- und Tracking-Technologien bzw. Drittanbieter-Technologien

Wir nutzen u.a. die im Folgenden aufgeführten und von uns eingesetzten Analyse- und Tracking-Technologien bzw. Drittanbieter-Technologien auf Grundlage des Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO:

(1)                Zur Durchführung von Datenanalysen;

(2)                Um die Nutzung unserer Website statistisch zu erfassen und zum Zwecke der Optimierung unseres Angebotes für Sie auszuwerten;

(3)                Zur ständigen Verbesserung und Verwaltung unseres Angebotes;

(4)                Zur Erfolgsmessung und Optimierung unserer Werbemaßnahmen; sowie

(5)                Um Ihnen Werbung, insbesondere auch personalisierte Marketinginformationen zukommen lassen zu können.

Diese Interessen sind berechtigte im Sinne der vorgenannten Vorschrift.

2.           Bereitstellung der gewünschten Waren oder Dienstleistungen

Wenn Sie Waren oder Dienstleistungen bei ADDIX bestellen, nutzt ADDIX die personenbezogenen Daten, die Sie im Bestell- oder Anmeldeformular eingeben (in der Regel folgende Angaben oder ein Teil davon: Ihr Name, Ihre (E-Mail-)Adresse, Ihre Telefonnummer, Name und Adresse Ihres Unternehmens, Ihre Stellenbezeichnung oder Rolle sowie, falls eine Zahlung an ADDIX zu leisten ist, Ihre Kreditkartennummer oder Bankverbindung), ausschließlich zur Abwicklung Ihrer Bestellung oder zur Bereitstellung der gewünschten Waren oder Dienstleistungen. Dies kann die Ausführung der erforderlichen Schritte vor Vertragsabschluss, die Beantwortung Ihrer damit zusammenhängenden Fragen, die Übermittlung von Versand- und Rechnungsinformationen und die Verarbeitung oder Bereitstellung von Kundenfeedback und -support umfassen. Ebenso kann dies Chat- oder Gesprächsdaten umfassen, die Sie möglicherweise über die Chatfunktionen auf www.addix.net oder anderen ADDIX-Webseiten, in Kontaktformularen, E-Mails oder Telefonaten generieren. In der vorliegenden Datenschutzerklärung umfassen „Waren und Dienstleistungen“ Web-Services, Angebote, Wettbewerbe, Verlosungen, sonstige Inhalte, nicht auf Marketing bezogene Newsletter, Whitepapers, Lernprogramme, Schulungen und Veranstaltungen von ADDIX sowie den Zugriff darauf.

Darüber hinaus kommunizieren wir in regelmäßigen Abständen per E-Mail mit Nutzern, die unsere Services beziehen, aber auch telefonisch, wenn es um die Bearbeitung von Kundenreklamationen oder die Untersuchung verdächtiger Vorgänge geht. ADDIX kann Ihre E-Mail-Adresse verwenden, um Ihre Eröffnung eines Accounts zu bestätigen, um Zahlungsbenachrichtigungen zu senden, um Sie über Änderungen an ADDIX-Produkten und -Services zu informieren und gesetzlich erforderliche Mitteilungen und andere Bekanntmachungen zu senden. In der Regel können Nutzer dem Erhalt derartiger Informationen, die nicht Marketing-bezogen, sondern lediglich für die jeweilige Geschäftsbeziehung erforderlich sind, nicht widersprechen. Hinsichtlich Marketing-bezogener Arten der Kommunikation (d.h. E-Mails und Telefonanrufe) wird ADDIX, (i) sofern gesetzlich vorgeschrieben, Ihnen derartige Informationen erst zukommen lassen, wenn Sie Ihre Einwilligung dazu erteilt haben und (ii) Ihnen die Möglichkeit geben, gegen die Zusendung weiterer Marketing-bezogener Art der Kommunikation zu widersprechen. Sie können jederzeit mittels einer E-Mail an office@addix.net widersprechen.

3.           Einhaltung von Vorschriften

ADDIX und ihre Produkte, Technologien und Services unterliegen den Exportbestimmungen verschiedener Länder, darunter u.a. denen der Europäischen Union und ihrer Mitgliedstaaten und denen der USA. Sie nehmen zur Kenntnis, dass ADDIX gemäß den geltenden Exportbestimmungen, Handelssanktionen und Embargos dieser Länder dazu verpflichtet ist, Maßnahmen zu ergreifen, um die in bestimmten von Behörden herausgegebenen Sanktionslisten („Sanctioned Party Lists“) aufgeführten Gesellschaften, Organisationen und Parteien daran zu hindern, über die Websites oder andere von ADDIX kontrollierte Kanäle („Delivery Channels“) auf bestimmte Produkte, Technologien und Services zuzugreifen. Zu diesen Maßnahmen können folgende gehören: (i) automatisierte Abgleiche der hierin beschriebenen Nutzeranmeldedaten und sonstiger Angaben, die ein Nutzer über seine Identität macht, mit geltenden Sanktionslisten; (ii) regelmäßige Wiederholungen solcher Abgleiche, wenn Sanktionslisten aktualisiert werden oder ein Nutzer seine Informationen aktualisiert; (iii) Blockieren des Zugriffs auf die Services und Systeme von ADDIX, wenn eine mögliche Übereinstimmung gefunden wird; (iv) Kontaktaufnahme mit dem Nutzer im Falle einer möglichen Übereinstimmung, um seine Identität zu überprüfen.

4.           Weiteres berechtigtes Interesse von ADDIX

Jeder der nachstehenden Anwendungsfälle stellt ferner ein berechtigtes Interesse von ADDIX an der Verarbeitung oder Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten dar. Wenn Sie mit dieser Vorgehensweise nicht einverstanden sind, können Sie der Verarbeitung oder Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten durch ADDIX widersprechen, wie nachfolgend beschrieben.

a)           Fragebögen und Umfragen

ADDIX kann Sie zur Teilnahme an Kundenbefragungen einladen. Die dazu verwendeten Fragebögen sind generell so gestaltet, dass sie ohne Angabe von personenbezogenen Daten beantwortet werden können. Wenn Sie dennoch personenbezogene Daten in einem Fragebogen oder bei einer Umfrage angeben, kann ADDIX diese personenbezogenen Daten zur Verbesserung ihrer Produkte und Services nutzen.

b)           Erstellung von anonymisierten Datensätzen

ADDIX kann die unter diese Datenschutzerklärung fallenden personenbezogenen Daten anonymisieren, um anonymisierte Datensätze zu erstellen, die dann zur Verbesserung der Produkte und Services von ADDIX und ihren verbundenen Unternehmen genutzt werden.

c)           Aufzeichnung von Telefongesprächen und Chats zu Zwecken der Qualitätsverbesserung

ADDIX kann Telefongespräche (nachdem Sie während des Telefonats und vor Beginn der Aufzeichnung darüber informiert wurden) oder Chat-Sitzungen aufzeichnen, um die Qualität ihrer Services zu verbessern.

d)           Um Sie auf dem Laufenden zu halten bzw. um Ihr Feedback einzuholen

Im Rahmen einer bestehenden Geschäftsbeziehung zwischen Ihnen und ADDIX kann ADDIX Sie, soweit gemäß lokalen Gesetzen zulässig, über ADDIX-Produkte oder -Services (u.a. Webinare, Seminare oder Veranstaltungen) informieren, die ähnlich zu Produkten und Services sind, die Sie bereits von ADDIX gekauft haben oder nutzen oder die mit diesen zusammenhängen. Ferner kann ADDIX Sie, wenn Sie an einem Webinar, einem Seminar oder einem Event von ADDIX teilgenommen haben oder Produkte oder Services von ADDIX erworben haben, kontaktieren, um Feedback im Hinblick auf eine Verbesserung des betreffenden Webinars, Seminars, Events, Produkts oder Service einzuholen.

5.           Widerspruchsrecht

Sie können der Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten für die oben beschriebenen Zwecke mittels E-Mail an office@addix.net widersprechen. In diesem Fall stellt ADDIX die Nutzung Ihrer personenbezogenen Daten für die oben aufgeführten Zwecke (d.h. auf der Grundlage eines berechtigten Interesses, wie oben beschrieben) ein und entfernt sie aus ihren Systemen, es sei denn, ADDIX ist die Nutzung dieser personenbezogenen Daten für einen anderen in dieser Datenschutzerklärung dargelegten Zweck gestattet oder ADDIX stellt ein sonstiges zwingendes rechtliches Interesse an der weiteren Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten fest und kann dieses nachweisen.

 

E.           Wo ADDIX meine personenbezogenen Daten aufgrund meiner Einwilligung nutzt

In den folgenden Fällen nutzt ADDIX Ihre personenbezogenen Daten wie nachstehend beschrieben nur, wenn Sie vorher Ihre Einwilligung zu den betreffenden Verarbeitungsvorgängen gegeben haben. Daher ist jede Information über einen Verarbeitungsvorgang in Bezug auf personenbezogene Daten mit einer Einwilligungserklärung auf www.addix.net verknüpft.

1.           Neuigkeiten zu den Produkten und Services von ADDIX

Vorbehaltlich entsprechender Bestimmungen und Ihrer Einwilligung kann ADDIX Ihren Namen, Ihre E-Mail- und Postadresse, Ihre Telefonnummer, Ihre Stellenbezeichnung und grundlegende Informationen über Ihren Arbeitgeber (Name, Adresse und Branche) sowie ein auf Ihren früheren Interaktionen mit ADDIX basierendes Interaktionsprofil (frühere Käufe oder Events oder Nutzung von (Web-)Services) speichern, um Sie über aktuelle Produktankündigungen, Software-Updates und -Upgrades, Sonderangebote und andere Informationen zu Software und Services von ADDIX (inklusive mittels Marketing-bezogener Newsletter) sowie über Veranstaltungen von ADDIX auf dem Laufenden zu halten und relevante Inhalte auf den Websites von ADDIX anzuzeigen. In Verbindung mit diesen Marketingaktivitäten kann ADDIX eine gehashte Nutzer-ID an von Dritten betriebene soziale Netzwerke oder andere Webangebote (wie etwa Twitter, LinkedIn, Facebook, Instagram oder Google) übermitteln, wo diese Informationen dann mit den Daten der sozialen Netzwerke oder den Datenbanken der Webangebote abgeglichen werden, um Ihnen relevantere Informationen zu präsentieren.

2.           Erstellung von Nutzerprofilen

ADDIX bietet Ihnen die Möglichkeit, mit der ADDIX-Website verlinkte Webangebote von ADDIX wie etwa Foren, Blogs und Netzwerke zu nutzen, für die Sie sich registrieren lassen und ein Nutzerprofil erstellen müssen. Über ein Nutzerprofil können Sie persönliche Informationen über sich selbst anderen Nutzern anzeigen, u.a. auch Ihren Namen, Ihr Foto, Ihre Konten in sozialen Netzwerken, Ihre Post- und/oder E-Mail-Adresse, Ihre Telefonnummer, Ihre persönlichen Interessen, Ihre Fähigkeiten und grundlegende Angaben zu Ihrem Unternehmen.

Diese Profile können an ein einzelnes Webangebot von ADDIX gebunden sein oder, wenn sie im ADDIX Cloud Platform Identity Authentication Service erstellt wurden, Ihnen Zugang zu anderen Webangeboten von ADDIX und/oder anderen Unternehmen des ADDIX-Konzerns ermöglichen (unabhängig von einer etwaigen erteilten Einwilligung, wie unter „Weiterleitung Ihrer personenbezogenen Daten an andere Unternehmen der ADDIX-Gruppe“ weiter unten beschrieben). Es ist jedoch immer Ihre Entscheidung, welche dieser zusätzlichen Webangebote Sie nutzen. Ihre personenbezogenen Daten werden erst dann weitergeleitet, wenn Sie erstmalig auf diese Webangebote zugreifen. Beachten Sie bitte, dass ADDIX ohne Ihre Einwilligung zur Erstellung solcher Nutzerprofile nicht in der Lage ist, Ihnen solche Services anzubieten, wo Ihre Einwilligung eine gesetzlich vorgeschriebene Voraussetzung für die Bereitstellung dieser Services an Sie ist.

Innerhalb eines Webangebots wird Ihr Profil über die reine Bereitstellung des Zugriffs hinaus zur Personalisierung der Interaktion mit anderen Nutzern (etwa über Messaging- oder Folge-Funktionen) und von ADDIX zur Verbesserung der Qualität der Kommunikation und der Zusammenarbeit über diese Angebote sowie zur Bereitstellung von Gamification-Elementen genutzt (Gamification bezeichnet das Integrieren von Spielemechaniken in einen bereits vorhandenen Kontext, etwa eine Website, eine Unternehmensanwendung oder eine Online-Community, um die Motivation, das Engagement und die Loyalität der Nutzer zu steigern). Sie können die Funktionen des betreffenden Webangebots im unterstützten Umfang nutzen, um zu bestimmen, welche Informationen Sie weitergeben möchten.

3.           Besondere Kategorien von personenbezogenen Daten

In Verbindung mit der Anmeldung zu einem Event oder Seminar und der Bereitstellung des Zugangs dazu bittet ADDIX Sie möglicherweise um bestimmte Angaben zu Ihrer Gesundheit, um ggf. die Bedürfnisse von Menschen mit Behinderungen oder bestimmten Ernährungsanforderungen während der Veranstaltung berücksichtigen zu können. Die Nutzung solcher Angaben durch ADDIX beruht auf der von Ihnen erteilten Einwilligung.

Beachten Sie bitte, dass ADDIX entsprechende Vorkehrungen nur treffen kann, wenn Sie eine etwaige Behinderung oder spezielle Ernährungsbedürfnisse angeben.

4.           Veranstaltungsdaten

Wenn Sie sich zu einer Veranstaltung, einem Seminar oder einem Webinar von ADDIX anmelden, kann ADDIX grundlegende Teilnehmerdaten (Ihren Namen, Ihr Unternehmen und Ihre E-Mail-Adresse) zum Zwecke des Informations- und Ideenaustauschs an andere Teilnehmer derselben Veranstaltung weitergeben.

5.           Weitergabe Ihrer Daten an Auftragsverarbeiter und Dritte

Wir übermitteln wir Ihre Daten an unsere Unternehmen der ADDIX-Gruppe (Unternehmensgruppe i.S.d. Art. 4 Nr. 19 DSGVO), sofern dies zur Wahrung unserer berechtigten Interessen i.S.d. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. 1 DSGVO erforderlich ist.

Zur Verarbeitung Ihrer Daten können wir uns ferner spezieller externer Dienstleister wie etwa Online-Marketing-Anbietern, Anbietern von Marketing-Automatisierungslösungen, Anbietern von Web-Analyse-Tools sowie IT-Dienstleistern oder einem mit einer Zahlungsabwicklung beauftragten Kreditinstitut bedienen. Diese werden von uns sorgfältig ausgewählt und beauftragt, sind an unsere Weisungen gebunden und werden regelmäßig kontrolliert.

Weiterhin können wir Ihre personenbezogenen Daten an Dritte, weitergeben, wenn dies zur Wahrung unserer berechtigten Interessen nach Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO erforderlich ist. Diese Dritten sind insbesondere die SCHUFA Holding AG, Kormoranweg 5, 65201 Wiesbaden.

Im Übrigen werden Ihre personenbezogenen Daten nur an Dritte übermittelt, wenn Sie zuvor gemäß Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO eingewilligt haben oder eine gesetzliche Erlaubnis i.S.d. Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. c DSGVO vorliegt.

Soweit wir personenbezogene Daten in Staaten außerhalb des Europäischen Wirtschaftsraumes übermitteln, stellen wir sicher, dass der Empfänger der Daten ein angemessenes Datenschutzniveau im Sinne des Art. 45 DSGVO gewährleistet. Bei Nichtvorliegen eines Angemessenheitsbeschlusses werden wir darauf achten, dass die Empfänger der Daten geeignete Garantien im Sinne des Art. 46 DSGVO abgegeben haben und werden insbesondere darauf hinwirken, die Musterverträge der Europäischen Union für die Übermittlung von Daten ins EU-Ausland in der jeweils aktuellen Fassung zu verwenden. Bei der Übermittlung von Daten in die USA werden wir darauf hinwirken, den Empfänger zur Beachtung und Einhaltung der Prinzipien des Privacy Shields (d.h. zur Anerkennung von Mindeststandards im Umgang mit personenbezogenen Daten) zu verpflichten.

6.           Widerruf einer gegebenen Einwilligung

Sie können eine im Rahmen dieser Datenschutzerklärung erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen, indem Sie sie per E-Mail an office@addix.net zurückziehen. Im Falle des Widerrufs verarbeitet ADDIX die personenbezogenen Daten, für die die Einwilligung galt, nicht weiter, es sei denn, ADDIX ist dazu gesetzlich verpflichtet. Sollte ADDIX zur Aufbewahrung Ihrer personenbezogenen Daten gesetzlich verpflichtet sein, wird die weitere Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten entsprechend beschränkt, und die Daten werden nur für die gesetzlich vorgeschriebene Aufbewahrungsfrist gespeichert. Allerdings hat der Widerruf keine Wirkung auf die vergangene Verarbeitung von personenbezogenen Daten durch ADDIX bis zum Zeitpunkt des Widerrufs. Ferner kann ADDIX, soweit die Nutzung eines ADDIX-Angebots durch Sie Ihre vorherige Einwilligung erfordert, Ihnen den betreffenden Service, das Angebot oder die Veranstaltung nach Ihrem Widerruf nicht (mehr) bereitstellen.

 

F.           Ihre Rechte als betroffene Person

Die folgende Auflistung beschreibt nochmals alle Rechte der Betroffenen nach der DSGVO. Werden personenbezogene Daten von Ihnen verarbeitet, sind Sie Betroffener i.S.d. DSGVO und es stehen Ihnen folgende Rechte gegenüber dem Verantwortlichen zu:

1.           Auskunftsrecht

Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogene Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden. Liegt eine solche Verarbeitung vor, können Sie von dem Verantwortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen:

(6)                die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;

(7)                die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;

(8)                die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;

(9)                die geplante Dauer der Speicherung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konkrete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;

(10)            das Bestehen eines Rechts auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerspruchsrechts gegen diese Verarbeitung;

(11)            das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;

(12)            alle verfügbaren Informationen über die Herkunft der Daten, wenn die personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden;

(13)            das Bestehen einer automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling gemäß Art. 22 Abs. 1 und 4 DSGVO und – zumindest in diesen Fällen – aussagekräftige Informationen über die involvierte Logik sowie die Tragweite und die angestrebten Auswirkungen einer derartigen Verarbeitung für die betroffene Person.

Ihnen steht das Recht zu, Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenbezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

Bei einer Datenverarbeitung zu wissenschaftlichen, historischen oder statistischen Forschungszwecken:

Dieses Auskunftsrecht kann insoweit beschränkt werden, als es voraussichtlich die Verwirklichung der Forschungs- oder Statistikzwecke unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt und die Beschränkung für die Erfüllung der Forschungs- oder Statistikzwecke notwendig ist.

2.           Recht auf Berichtigung

Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, unrichtig oder unvollständig sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

Bei Datenverarbeitung zu wissenschaftlichen, historischen oder statistischen Forschungszwecken:

Ihr Recht auf Berichtigung kann insoweit beschränkt werden, als es voraussichtlich die Verwirklichung der Forschungs- oder Statistikzwecke unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt und die Beschränkung für die Erfüllung der Forschungs- oder Statistikzwecke notwendig ist.

3.           Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:

(1)                wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenbezogenen für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;

(2)                die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einschränkung der Nutzung der personenbezogenen Daten verlangen;

(3)                der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder

(4)                wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und noch nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.

Wurde die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten – von ihrer Speicherung abgesehen – nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden.

Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

Bei Datenverarbeitung durch uns oder Dritte zu wissenschaftlichen, historischen oder statistischen Forschungszwecken gilt: Ihr Recht auf Einschränkung der Verarbeitung kann insoweit beschränkt werden, als es voraussichtlich die Verwirklichung der Forschungs- oder Statistikzwecke unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt und die Beschränkung für die Erfüllung der Forschungs- oder Statistikzwecke notwendig ist.

4.           Recht auf Löschung

(a)         Löschungspflicht

Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:

(1)                Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.

(2)                Sie widerrufen Ihre Einwilligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.

(3)                Sie legen gem. Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.

(4)                Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.

(5)                Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.

(6)                Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden in Bezug auf angebotene Dienste der Informationsgesellschaft gemäß Art. 8 Abs. 1 DSGVO erhoben.

(b)         Information an Dritte

Hat der Verantwortliche die Sie betreffenden personenbezogenen Daten öffentlich gemacht und ist er gem. Art. 17 Abs. 1 DSGVO zu deren Löschung verpflichtet, so trifft er unter Berücksichtigung der verfügbaren Technologie und der Implementierungskosten angemessene Maßnahmen, auch technischer Art, um für die Datenverarbeitung Verantwortliche, die die personenbezogenen Daten verarbeiten, darüber zu informieren, dass Sie als betroffene Person von ihnen die Löschung aller Links zu diesen personenbezogenen Daten oder von Kopien oder Replikationen dieser personenbezogenen Daten verlangt haben.

(c)          Ausnahmen

Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist

(1)                zur Ausübung des Rechts auf freie Meinungsäußerung und Information;

(2)                zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde;

(3)                aus Gründen des öffentlichen Interesses im Bereich der öffentlichen Gesundheit gemäß Art. 9 Abs. 2 lit. h und i sowie Art. 9 Abs. 3 DSGVO;

(4)                für im öffentlichen Interesse liegende Archivzwecke, wissenschaftliche oder historische Forschungszwecke oder für statistische Zwecke gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO, soweit das unter Abschnitt a) genannte Recht voraussichtlich die Verwirklichung der Ziele dieser Verarbeitung unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt, oder

(5)                zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

5.           Recht auf Unterrichtung

Haben Sie das Recht auf Berichtigung, Löschung oder Einschränkung der Verarbeitung gegenüber dem Verantwortlichen geltend gemacht, ist dieser verpflichtet, allen Empfängern, denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden, diese Berichtigung oder Löschung der Daten oder Einschränkung der Verarbeitung mitzuteilen, es sei denn, dies erweist sich als unmöglich oder ist mit einem unverhältnismäßigen Aufwand verbunden.

Ihnen steht gegenüber dem Verantwortlichen das Recht zu, über diese Empfänger unterrichtet zu werden.

6.           Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben Sie das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern

(1)                die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO oder Art. 9 Abs. 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO beruht und

(2)                die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.

In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht, zu erwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

Das Recht auf Datenübertragbarkeit gilt nicht für eine Verarbeitung personenbezogener Daten, die für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich ist, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde.

7.           Widerspruchsrecht

Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus ihrer besonderen Situation ergeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen; dies gilt auch für ein auf diese Bestimmungen gestütztes Profiling.

Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

Werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet, um Direktwerbung zu betreiben, haben Sie das Recht, jederzeit Widerspruch gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten zum Zwecke derartiger Werbung einzulegen; dies gilt auch für das Profiling, soweit es mit solcher Direktwerbung in Verbindung steht.

Widersprechen Sie der Verarbeitung für Zwecke der Direktwerbung, so werden die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr für diese Zwecke verarbeitet.

Sie haben die Möglichkeit, im Zusammenhang mit der Nutzung von Diensten der Informationsgesellschaft – ungeachtet der Richtlinie 2002/58/EG – Ihr Widerspruchsrecht mittels automatisierter Verfahren auszuüben, bei denen technische Spezifikationen verwendet werden.

Sofern eine Datenverarbeitung durch uns zu wissenschaftlichen, historischen oder statistischen Forschungszwecken erfolgen sollte, haben Sie auch das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation ergeben, bei der Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten, die zu wissenschaftlichen oder historischen Forschungszwecken oder zu statistischen Zwecken gem. Art. 89 Abs. 1 DSGVO erfolgt, dieser zu widersprechen.

Ihr Widerspruchsrecht kann insoweit beschränkt werden, als es voraussichtlich die Verwirklichung der Forschungs- oder Statistikzwecke unmöglich macht oder ernsthaft beeinträchtigt und die Beschränkung für die Erfüllung der Forschungs- oder Statistikzwecke notwendig ist.

8.           Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung

Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den Widerruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.

9.           Automatisierte Entscheidung im Einzelfall einschließlich Profiling

Sie haben das Recht, nicht einer ausschließlich auf einer automatisierten Verarbeitung – einschließlich Profiling – beruhenden Entscheidung unterworfen zu werden, die Ihnen gegenüber rechtliche Wirkung entfaltet oder Sie in ähnlicher Weise erheblich beeinträchtigt. Dies gilt nicht, wenn die Entscheidung

(1)                für den Abschluss oder die Erfüllung eines Vertrags zwischen Ihnen und dem Verantwortlichen erforderlich ist,

(2)                aufgrund von Rechtsvorschriften der Union oder der Mitgliedstaaten, denen der Verantwortliche unterliegt, zulässig ist und diese Rechtsvorschriften angemessene Maßnahmen zur Wahrung Ihrer Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen enthalten oder

(3)                mit Ihrer ausdrücklichen Einwilligung erfolgt.

Allerdings dürfen diese Entscheidungen nicht auf besonderen Kategorien personenbezogener Daten nach Art. 9 Abs. 1 DSGVO beruhen, sofern nicht Art. 9 Abs. 2 lit. a oder g DSGVO gilt und angemessene Maßnahmen zum Schutz der Rechte und Freiheiten sowie Ihrer berechtigten Interessen getroffen wurden.

Hinsichtlich der in (1) und (3) genannten Fälle trifft der Verantwortliche angemessene Maßnahmen, um die Rechte und Freiheiten sowie Ihre berechtigten Interessen zu wahren, wozu mindestens das Recht auf Erwirkung des Eingreifens einer Person seitens des Verantwortlichen, auf Darlegung des eigenen Standpunkts und auf Anfechtung der Entscheidung gehört.

10.         Kommunikation

Ihre Kommunikation richten Sie bitte per E-Mail an:  office@addix.net.

11.         Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde

Unbeschadet eines anderweitigen verwaltungsrechtlichen oder gerichtlichen Rechtsbehelfs steht Ihnen das Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde, insbesondere in dem Mitgliedstaat ihres Aufenthaltsorts, ihres Arbeitsplatzes oder des Orts des mutmaßlichen Verstoßes, zu, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt.

Die Aufsichtsbehörde, bei der die Beschwerde eingereicht wurde, unterrichtet den Beschwerdeführer über den Stand und die Ergebnisse der Beschwerde einschließlich der Möglichkeit eines gerichtlichen Rechtsbehelfs nach Art. 78 DSGVO.